Zurück Weiter Inhalt

1. Session I: Der Platz von ICANN im System der internationalen Politik

Moderator: Wolfgang Kleinwächter, Universität Aarhus / NETCOM Institut Leipzig / Membership Implementation Task Force

1.1 Eröffnungsrede

von Siegmar Mosdorf, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie der Bundesrepublik Deutschland, Berlin

1.2 ICANN: Ziele, Grundsätze und Mechanismen

von Andrew McLaughlin, CFO and Director of ICANN, Marina del Ray

McLaughlin beginnt seine Präsentation zunächst mit ein paar aktuellen Zahlen. So gibt es dezeit beispielsweise ca. 8.5Mio 2nd level domains aus den .com/.net/.org gTLDs. Die Zahl der Hosts, also der aktiven Rechner im Internet ist auf 75Mio angestiegen - die Zahl der weltweiten Internet-Nutzer schätzt man auf über 200Millionen.

McLaughlin kritisiert in seinem Vortrag den Spiegel-Artikel und die in ihm vollig falsch wiedergegebene Aufgabe der ICANN. Er weist darüberhinaus darauf hin, daß die dem Tagungsprogramm angehängten Grafiken von der NSI erstellt wurden, und darauf abzielen, die ICANN als etwas anderes aussehen zu lassen, als sie ist.

Die ICANN hat als wesentliche Ziele, die 3 wesentlichen technischen Ressourcen des Internets (IP-Addreßraum, Domain Name Space, Protokollnummern) auf eine international getragene privatwirtschaftliche Verwaltung zu stellen. Bisher wurden dies durch die IANA realisiert, welche ihre Mittel von der US-Regierung aus dem Verteidigungs- und Forschungshaushalt erhalten hat.

Damit die US-Regierung die vollständige Kontrolle über die Internet-Ressourcen an die ICANN abgibt, müssen eine Reihe von Kriterien erfüllt werden. Diese Kriterien wollen von der ICANN bis zum Herbst 2000 erreicht werden. Vorrangig gibt es bis dahin 3 wichtige Punkte:

1.3 ICANN im Spannungsfeld zwischen politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Interessen

von Ron Blokzijl, ICANN Board Director

Grundsätzlich gliedet sich die icann in 3 Supporting Organizations, welche jeweils für eine der technischen Ressourcen zuständig ist:

  1. Protocol Support Organization (PSO)

  2. Domain Name Support Organization (DNSO)

  3. Address Support Organization (ASO)

Darüberhinaus gibt es eine weitere Reihe von Advisory Committees, so beispielsweise das GAC (Governmental Advisory Committee), die jedoch reine beratende Funktion haben und nicht im namen der ICANN handeln, etc.


Zurück Weiter Inhalt